Malerei und Performance

Rubitz, Mischtechnik auf Papier, 21 x 29,7 cm, 2016

Gestrüpp III (2016)

Chain of mint, mauve, sage, peach, lemon yellow and blue triangles, Öl auf Leinwand, 24x30 cm, 2016

How much white space is there? (2016)

No instant gratification, Performance und Rauminstallation, 2016 (Foto: Franziska Pichlmeier)

No Instant Gratification (Leipzig, 2016)

In der Performance und Rauminstallation ‚No Instant Gratification‘ geht es um die Auseinandersetzung mit Arbeiten, für die sich bis jetzt niemand interessiert hat, und um eine Sammlung von Objekten, für die ich noch keine Verwendung in einer Arbeit gefunden habe. Dieser Fundus wächst ständig. Die Installation zeigt die Zeichen und Zeichnungen meines Scheiterns, meiner Enttäuschung…

Read More →

'Plattenbau und Betonstrukturwand (G 5)', Acryl auf Leinwand, 80 x 100 cm, 2014

Plattenbauten und Betonstrukturen (2014/15)

'Drops', Öl auf Leinwand, 40 x 50 cm, 2013

Drops (2013)

Mauer und Plattenbauten, Acryl auf Leinwand, 160 x 200 cm, 2012

Gebäude im Nebel (2012-15)

Air, Performance, 2012 (Foto: Edin Bajric)

AIR (Hannover, 2012)

Die Performance ‚AIR‘ thematisiert die Arbeits- und Lebensbedingungen von Kunst- und Kulturschaffenden. Grundlage der Performance ist das Bild des Ringens nach Luft als Ausdruck finanzieller Unsicherheiten und Sparzwänge sowie ein Text, der aus ebenso denkwürdigen wie absurden Wortschöpfungen besteht, die aus Artikeln zur Finanzkrise stammen.

Skype-Performance, Performance, 2012 (Foto: Axel Schubert)

Skype-Performance (Cavan (Irland), 2012)

Hier ermuntere ich die Besucher, die Performance für mich zu machen, so wie ich sie gemacht hätte, wäre ich physisch anwesend gewesen. Im Vorfeld hatte ich ein Paket mit Objekten nach Cavan geschickt. Während der Performance war ich mit den Besuchern über Sype verbunden und gab ihnen Anweisungen, was sie mit den Objekten machen und…

Read More →

Instant Gratification, Performance, 2012 (Foto: Axel Schubert)

Instant Gratification (Berlin, 2012)

Die Performance ‚Instant Gratification‘ geht dem Phänomen des Verlangens nach ’sofortiger Belohnung‘ nach. Grundlage ist ein Text, der aus ebenso denkwürdigen wie absurden deutschen Wortschöpfungen wie ‚Preiskracher‘, ‚Gewinngarantie‘ etc. besteht, die uns im Alltag ständig begleiten. Ein Aktionsraum bleibt leer. Ich mische mich unter die Betrachter und agiere größtenteils auf dem Boden zwischen ihnen, indem…

Read More →

Plattenbau und Bäume, Mischtechnik auf Papier, 21 x 29,7 cm, 2012

Brachen (2012)

Feld, Herbst, Mischtechnik auf Papier, 21 x 29,7 cm, 2012

Felder (2012)

Glietzen, Acryl auf Leinwand, 160 x 200 cm, 2012

Im Gebüsch II (2011/12)

Ungewohnt, Performance, 2011 (Foto: Edin Bajric)

Ungewohnt (Hannover, 2011)

Diese Performance greift die Themen Wohnen, Wohnungslosigkeit, Luxus, Verschwendung und Armut auf. Ein Tisch mit einer Ansammlung von Dekorationsgegenständen wird seiner ursprünglichen Funktion enthoben und wird zu einer schutzspendenden Behausung. Die Konstruktion eines Wohnraumes bricht in sich zusammen und weckt Assoziationen zu Notunterkünften, Flüchtlingslagern, Slums und Behausungen von Wohnungslosen. Der begleitende, sich immer wiederholende gesprochene…

Read More →

Gusow, Mischtechnik auf Papier, 21 x 29,7 cm, 2011

Gestrüpp II (2011)

Learning you, Performance, 2010 (Foto: Laura Gianetti)

Learning you (mit Márcio Carvalho, Berlin, 2010)

Der Ausgangspunkt für die Performance „Learning you“ war die Tatsache, dass wir uns nicht kannten, bevor wir uns im Rahmen der viertägigen Künstleraufenthaltes im Grimmuseum trafen. Wir entschieden uns eine gemeinsame Performance zu entwickeln, die den Prozess des Kennenlernens thematisiert. Die räumliche Situation – die Wand in der Mitte, welche den Raum teilt – unterstütze…

Read More →

Was bleibt? Performance und Rauminstallation, 2010 (Foto: Sebastian Gabsch)

Was bleibt? (Potsdam, 2010)

Diese Arbeit ging von den örtlichen Bedingungen in dem ehemaligen Gebäude der Landesbibliothek in Potsdam aus. Das seiner Funktion beraubte Gebäude mit den zurückgelassenen Gegenständen, dem nutzlos Gewordenen, den Leerstellen und den Spuren des Gebrauchs wurde dabei untersucht. Die Dinge, die die Menschen dort jahrelang begleitet haben, für die es im neuen Gebäude aber keine…

Read More →

Halt / Haltlosigkeit, Performance und Rauminstallation, 2010 (Foto: Christin Krüger)

Halt / Haltlosigkeit (Kirschau, 2010)

Die Räume von Werk IV der ehemaligen Grobgarnfabrik in Kirschau sind in ihrem derzeitigen Zustand Grenzbereiche, in denen sich Zeichen der früheren Nutzung mit denen des Verfalls mischen. Das Gebäude, das für die Produktion gebaut wurde, liegt brach. Die Räume wirken verlassen, sind aber zugleich voll von Geschichten. Überall finden sich Spuren der Menschen, die…

Read More →

Sprucke, Mischtechnik auf Papier, 21 x 29,7 cm, 2010

Gestrüpp I (2010)

Macht und Ohnmacht (2009/10)

Displaced, Performance und Rauminstallation, 2009 (Foto: Axel Schubert)

Displaced (Potsdam, 2009)

„Displaced“ bedeutet in der deutschen Übersetzung „verschoben, verdrängt, weggedrückt“ aber auch „heimatvertrieben“. „Displaced people“ sind Vertriebene. Die Bezeichnung „displaced person“ wird mit „Flüchtling, Heimatloser, Vertriebener, Verschleppter, Heimatvertriebener“ übersetzt. Die Arbeit geht dem Zustand des Verlustes der ursprünglichen Verortung nach und dem Bedürfnis, in der Unsicherheit, dem Zustand der Versetztheit, einen kleinen Platz der Ruhe zu…

Read More →

Wochow, Mischtechnik auf Papier, 21 x 29,7 cm, 2009

Sumpf, Dickicht und geometrische Formen (2009)

Feld, Öl auf Leinwand, 135 x 165 cm, 2009

Im Gebüsch I (2009)

Moor/Karche, Öl auf Leinwand, 140 x 170 cm, 2009

Landschaften (Großformat, 2008/09)

Suchen / Für Marina Zwetajewa, Performance, 2008 (Foto: Berit Haug)

Suchen / Für Marina Zwetajewa (Dresden, 2008)

Diese Arbeit bezieht sich auf Leben und Werk der russischen Lyrikerin Marina Zwetajewa (1892-1941). Im Zentrum steht ihr Gedicht „Holunder“ von 1931-34, ins Deutsche übersetzt von Christa Reinig. Marina Zwetajewas Leben war geprägt von Leidenschaft und Tragik. Diese Aspekte tauchen als Sinnbilder in ihrer Lyrik auf. Diese Sinnbilder aufgreifend und durch Handlungsbilder ergänzend wurde ein…

Read More →

Piran, Öl auf Leinwand, 30 x 40 cm, 2008

Landschaften (Kleinformat, 2008)

Eagle / Double Bluff, Whidbey Island, Aquatinta, 22 x 32 cm, 2007

Fliegen und Fallen (2007)

Im Birkenwald, Tusche auf Papier, 21 x 29,7 cm, 2008

Ich reche das Heu mit meiner Hand (2005-08)

In dieser Serie werden alte, fast vergessene Kulturtechniken aus Ackerbau und Hauswirtschaft sowie traditionell der Frau zugeschriebene Tätigkeiten mit scheinbar unpassenden, befremdlich wirkenden Elementen kombiniert. Wie gestalten wir unser Leben und unseren Alltag? Was vergessen wir, was behalten wir bei, was geschieht fast beiläufig? Dies sind Fragen, die diese Arbeiten aufwerfen.